Wer benötigt ein PIM-System?

PIM-System

Veröffentlicht am : 15 September 20215 minimale Lesezeit

Ein Produktinformationsmanagement System, wie das von goaland.com, ist eine digitale Software Plattform, die dabei hilft, sämtliche Informationen rund um Produkte zentral zu verwalten. Sowohl marketing- wie aber verkaufsrelevante Daten werden im Informationssystem gespeichert und laufend optimiert. Die zentrale Ablage erlaubt ein Einfaches verteilen über alle möglichen Präsentations- und Verkaufskanäle. Doch was genau ist ein Produktinformationsmanagement und wer benötigt es im Alltag? Die nachfolgenden Kapitel sollen helfen, den Nutzen und die Funktionsweise dieses essentiell wichtigen Systems innerhalb eines Unternehmens besser zu verstehen.

Was ist ein PIM System?

Ein Produktinformationsmanagement System ist die Lösung für die effiziente Bewirtschaftung von Produkten. Durch die immer weiter fortschreitende Digitalisierung starten bereits heute über 85% aller Kunden ihre Produktsuche im Internet. Gekauft wird folglich nicht mehr nur im Geschäft (offline), sondern immer mehr auch im Internet (online). Der Kunde hat heute die Möglichkeit aus vielen verschiedenen Kanälen seine Informationen zu erhalten. Ob im E-Commerce-Shop, dem Geschäft vor Ort oder in gedruckten und digitalen Katalogen. Das Angebot an Informationen rund in einem Produkt wird immer komplexer. Das Ziel des Kunden ist jedoch qualitativ hochwertige Informationen rund um sein Produkt, egal welchen Kanal er benutzt.

Ein PIM-System hilft einem Unternehmen dabei, diese Herausforderung zu meistern. Dank dieser Management Plattformen, ist es möglich, sämtliche Daten für alle Kanäle an einem zentralen Ort zu verwalten und den neuen Erwartungen der Kunden gerecht zu werden.

Die Qualität der Informationen rund um ein Produkt sind heute entscheidend. Denn sie hat einen direkten Einfluss auf den Gesamteindruck, den der Kunde vom Unternehmen erhält. Dies stellte viele Unternehmen vor strategische Herausforderungen. Wie kann die Qualität der Produktdaten garantiert und über alle Kanäle gleich verteilt werden?

Umso komplizierter wird es, wenn tausende Produkte in einer Vielzahl von Varianten zur Verfügung stehen. Die Produktdaten wachsen ständig weiter und sind heute oftmals zwischen verschiedenen Informationsquellen verteilt. ERP, CRM, Excel oder SharePoint-Ablagen dienen allesamt als Quellen für Produktdaten. Diese Dezentralisierung der Produktdaten führt folglich zu einer Zunahme von Fehlerquellen und reduziert die Effizienz der Marketing-, Verkaufs- und Produktteams. Duplikate, Zeitverluste und Eingabefehler sind nur einige Beispiele.

Vorteile eines PIM-System

Mit einer zentralen Verwaltung aller Produktdaten stellt das Produktinformationsmanagement System eine wichtige Plattform im Unternehmen dar. Alle marketingbezogenen, logistischen, technischen und benutzer-spezifischen Daten werden hier gesammelt und den einzelnen Produkten zu geordnet. Jedes Team hat schnell und direkten Zugriff auf die für das Team relevanten Produktdaten.

Die Kunden erwarten heute korrekte und schlüssige Informationen zum Produkt, in allen Schritten der Customer Journey. Werden Informationen unzusammenhängend gestreut oder gar falsch dargestellt, so führt die bei über 85% der Kunden zu einer Verzögerung oder gar zum Abbruch des Kaufentscheides.

Um das ganzheitliche Erlebnis der Customer Journey beim Kauf eines Produktes zu garantieren, müssen alle beteiligen Teams in der Lage sein, schnell auf jegliche Änderungen zu reagieren. Sonderangebote, Rücknahmen, Preisänderungen oder Designanpassungen müssen sofort dem entsprechenden Produkt mitgegeben werden können, egal über welchen Kanal es dem Kunden präsentiert wird. Dieser Herausforderung wird ein Unternehmen derzeit nur mit einem sauber implementierten PIM System gerecht.

Selbstverständlich kann jedes Produktinformationsmanagement System mit anderen wichtigen Anwendungen im Unternehmen nahtlos kommunizieren. Sei dies ein Enterprise Ressource Planing System ERP oder das Customer-Relationship-Management System CRM. Weiter werden sämtliche Informationen zu einem Produkt allen Kundenkanälen zur Verfügung gestellt. Ganz egal, ob auf Websites im CMS oder E-Commerce, Mobile Apps oder anderen automatisierten Verkaufstools.

Wer benötigt ein PIM-System?

Von einem Produktinformationsmanagement System profitieren jedoch nicht nur die Produktmanager. Vielmehr agiert eine PIM Plattform innerhalb des Unternehmens als zentrales System. Das Marketingpersonal kommt schnell zu vollständigen und zuverlässigen Produktinformationen und kann diese sämtlichen Kanälen zur Verfügung stellen. Das Verkaufspersonal hat jederzeit eine aktualisierte Datenbank zu allen Informationen zu einem Produkt und kann dies effizient in der Kundenberatung einsetzen. Auch dem E-Commerce Manager hilft die einheitliche Basis für den Aufbau eines effizienten Webshops. Die Abteilung Einkauf sieht die aktuellen Preisinformationen und hat so eine gute Basis für Verhandlungen mit Lieferanten. Zudem hat schlussendlich die IT-Abteilung ein zentrales System für die Verwaltung von Produktdaten im Einsatz, was sowohl Wartung wie auch Weiterentwicklung massiv vereinfacht.

Zusammenfassung

Falsche oder fehlende Daten zu einem Produkt hinterlassen bei den Kunden einen schlechten Eindruck. Die Kundenerfahrung gilt als wichtigster Punkt im gesamten Verkaufsprozess. Es spielt keine Rolle auf welchem Kanal der Kunde einen Fehler entdeckt. Oftmals wird dadurch sofort ein Mangel an Professionalität assoziiert und schwächt das Image des Unternehmens. Bis zu 42% aller Kunden geben an, ein online gekauftes Produkt aufgrund eines Fehlers in der Produktbeschreibung retourniert zu haben. Mithilfe eines Produktinformationsmanagement System stellt das Unternehmen sicher, dass jederzeit zuverlässige und korrekte Daten auf allen Vertriebskanälen gleichzeitig zur Verfügung gestellt werden. Dank der vollumfänglichen Kontrolle der Produktdaten und somit der Customer Journey des Kunden, erhält dieser bei jeder Begegnung mit dem Produkt ganzheitliche und schlüssige Informationen.

Plan du site